Kultur im Lokal

Kultur im Lokal

Mit diesem bewusst niedrig schwelligen Kultur-Angebot möchten wir Menschen mit und ohne Beeinträchtigung auf ganz einfache und lockere Art zusammenbringen, zum Essen, Trinken und gemeinsamen Kultur genießen. Das Kultur-Angebot ist eintrittsfrei. Wir freuen uns aber über einen freiwilligen Obolus im Anschluss, wenn es Ihnen gefallen hat!

Eine Tischreservierung vorab wird empfohlen unter Tel. 0521 144-3003 oder 3614

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Blue Temptation - Smooth Jazz & Latin Touch

Blue Temptation - Smooth Jazz & Latin Touch

Sa., 20.07. um 19 Uhr

„Summertime and the living is easy“ ist das Motto des Abends. Entspanntes Leben und romantische Gefühle, eingefangen in erlesenen Popsongs, erzählen von den Freuden des Sommers. Und natürlich gibt es einen Abstecher zum Latin - Jazz. Ausgiebig widmen sich die vier dem faszinierenden Klangkosmos Südamerikas mit der spielerischen Leichtigkeit des Bossa Nova und der Sinnlichkeit und Melancholie des Tango. Dazu pulsierende Samba-Rhythmen und eine Prise Son und fertig ist ein exotischer Cocktail, der von fernen Welten träumen lässt. Neben Saxophon (Harald E. Bellmann), Kontrabass (Frank Heidemann) und Piano (Lothar Faber) setzt Sängerin und Perkussionistin Sabine Albert besondere Akzente mit wandlungsfähiger Stimme und rhythmischer Präzision.

Eintritt: frei! Austritt erwünscht! (Bei schönem Wetter im Biergarten)


Richtich Gute Jungs

Richtich Gute Jungs

So., 11.08. um 19 Uhr

„Dreistimmich, gitarrenlastich, folkich“ – diesem Motto bleiben die Richtich Guten Jungs aus Bielefeld auch elf Jahre nach ihrer Bandgründung treu. Dabei besticht nicht nur der Sound der „Jungs“ mit ihren originellen und mitunter überraschenden Interpretationen bekannter Folk- und Popsongs aus fünf Jahrzehnten Musikgeschichte. Auch ihre mitreißenden Live-Auftritte sind ein Garant für „richtich“ gute Stimmung und einen unvergesslichen Abend. Ob Simon & Garfunkel oder Lady Gaga, ob James Taylor oder Ed Sheeran, ob Beatles oder Sasha – die mit drei Gitarren, Piano, Bass sowie Cajon und natürlich den Stimmen von Andreas Hellweg, Rainer Kruse und Thomas Pollmer arrangierten Songs sorgen beim Publikum immer wieder für höchsten Hörgenuss. Übrigens: Richtich gut macht richtich glücklich…!

Eintritt: frei! Austritt erwünscht! (Bei schönem Wetter im Biergarten)


Birds of a Feather

Birds of a Feather

Sa., 24.08. um 19 Uhr

Der Name steht sinnbildlich für ihre Seelenverwandtschaft. Sie sind bewusst dorthin, wo eine Singer Songwriter Karriere anfangen sollte: Zum Publikum, auf die Straße. 2015 ist ihre erste EP erschienen. Und seither touren die beiden. Bisher sind sie nach Deutschland, Österreich, Dänemark und Holland gereist. Anfangs haben sie an Straßenecken performt, mittlerweile treten sie in kleinen feinen Clubs auf. Und so erspielen sich Amy und Ryan mit bereits vier Tonträgern im Gepäck von Mal zu Mal eine größere und über die Massen treue Fanbase, die langsam und stetig wächst. Fans nehmen stundenlange Reisen in Kauf, um die Birds zu sehen. Eins haben alle Birds of a Feather Shows gemein: Sie versprühen Positivität und ziehen ihr Publikum musikalisch und emotional in ihren Bann. Weil man sich in den manchmal schmerzhaft ehrlichen Texten immer auch ein bisschen selbst wieder erkennt. Und das macht gute Singer Songwriter aus.

Eintritt: frei! Austritt erwünscht! (Bei schönem Wetter im Biergarten)


Siri Svegler (SWE)

Siri Svegler (SWE)

So., 15.09. um 19 Uhr

Ihre Stimme ist in einem Moment verträumt und romantisch, im nächsten kraftvoll und entschlossen und immer kristallklar. Siri erinnert manche an Ingrid Michaelson, Anna Ternheim oder Norah Jones, andere an Lily Allen - neuerdings fällt immer öfter der Name Lana Del Rey. Die Göteborgerin studierte an der renommierten Arts Educational School in London, ließ sich ausbilden in Musik, Gesang, Tanz und Schauspiel. Nachts trat sie in Jazzclubs wie dem „Jazz Café“ oder dem legendären „Ronny Scott‘s“ auf und ergatterte eine kleine Rolle als Polydora im Hollywood-Epos „Troja“. Sie faszinierte Publikum und Presse bei großen Galas und ihre Songs waren schon in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu hören

Eintritt frei! Austritt erwünscht!


Halfblind Henry

Halfblind Henry

So., 06.10. um 19 Uhr

Halfblind Henry klingt, als wäre er in den 60er und 70er in London aufgewachsen und hätte zuvor hundert Jahre in den Südstaaten verbracht. Die Liste der Musiker, die ihn inspiriert haben, ist lang. Er schöpft aus allen Quellen angloamerikanischer Songtradition und ist stets offen für Experimente und unerwartete Wendungen. Er ist Musiker und Geschichtenerzähler zugleich. Auf seinen Konzerten spielt er überwiegend eigene Stücke, hat aber auch immer spannende Mitbringsel von seinen ausgedehnten Streifzügen durch die Musikgeschichte im Gepäck.

Eintritt frei! Austritt erwünscht!


Rawsome Delights

Rawsome Delights

So., 10.11. um 19 Uhr

 Vintage Good Time Music – Songperlen aus Folk, Swing, Americana & Rock ‘n‘ Roll

Akustisch, mit viel Leichtigkeit und charmanter Bühnenpräsenz präsentieren Jennifer Weng (Vocals, Kazoo, Glockenspiel), Eddie Arndt (Vocals, Gitarre, Ukulele) frische Versionen musikalischer Vintage-Schätze. Jennifers klarer und warmer Gesang und Eddies kraftvolle rauchige Stimme verbunden mit seinem energetischen Gitarrenspiel machen Auftritte von „Rawsome Delights“ zu einem musikalischen Vergnügen. Die fein abgestimmte Auswahl zwischen gut gelaunten, beschwingten und gefühlvollen Stücken und die Harmonie ihrer Stimmen nehmen ihr Publikum mit auf eine herzerfrischende Zeitreise - von geliebten Klassiker bis raren Musikjuwelen.

Eintritt frei! Austritt erwünscht!