Kultur-Veranstaltungen am Abend

Kultur-Veranstaltungen am Abend

Herein spaziert zur Abend-Kultur im großen Saal!

In dem bunten Reigen an Kulturveranstaltungen ist für Sie bestimmt etwas Passendes dabei! Unser Saal fasst zwischen 225 und 249 Plätze, je nach Veranstaltungsformat. Unsere moderne Frischluft-Anlage sorgt auch bei ausverkauftem Haus für eine gute Atmosphäre und stets frische Luft. Die Getränke vom Lokal dürfen mit rein genommen werden.

Wir freuen uns auf Sie!


"7 Tage 7 Sinne-Konzert" : Way Out West

"7 Tage 7 Sinne-Konzert" :  Way Out West

Mi., 29.05. um 19 Uhr (im Lokal)

Vier Saiten für ein Halleluja! Legendäre Hits aus allen Jahrzehnten.  Yes Uke Can! Pop, Rock, Schlager, Blues oder Oldies? Egal, denn bei einem Konzert der vierköpfigen Osnabrücker  Ukulelen-Band Way Out West ist für jeden Geschmack etwas dabei! Eine wilde Fahrt durch alle Musikstile, lustig, berauschend, virtuos und vor allem jede Menge Spaß mit der wohl coolsten Ukulelen-Band in Deutschland. Ganz nach dem Motto „Yes Uke can!!!“

Eintritt: frei! 


Tina Teubner „Ohne Dich war es im­mer so schön“

Tina Teubner „Ohne Dich war es im­mer so schön“

Fr., 07.06. um 20 Uhr

„Die auf­re­gends­te, nach­hal­tigs­te und un­ter­halt­sams­te Frau der deut­schen Klein­kunst­sze­ne“ weiß: Den Tat­sa­chen ins Auge zu se­hen, hat noch nie­man­dem ge­scha­det. Höchs­tens den Tat­sa­chen. Die Welt steht Kopf – wir ste­hen hilf­los da und sam­meln Treu­epunk­te. An­statt dem Le­ben die Spo­ren zu ge­ben, nör­geln wir an un­se­ren Liebs­ten he­rum, peit­schen die Kin­der durch gym­na­si­a­le Phan­ta­sie-Er­sti­ckungs-An­stal­ten (not­falls on­li­ne), un­ter­wer­fen uns dem Frei­zeit-Stress-Dik­tat und glau­ben ernst­haft, wir könn­ten der Ver­gäng­lich­keit mit Bo­tox Angst ein­ja­gen. Tina Teub­ner holt zum Ge­gen­schlag aus: Wie wäre es, ein Le­ben zu füh­ren, das den Ti­tel Le­ben ver­dient, fragt sie – un­ter­stützt von ih­rem Pi­a­nis­ten Ben Süver­krüp, dem Mann, vor dem Kla­vie­re zit­tern. Welt­the­a­ter für alle! Je wahn­sin­ni­ger und ab­sur­der die Welt wird, des­to tie­fer, wahr­haf­ti­ger und un­ter­halt­sa­mer wer­den Tina und Ben. „Und weil Tina Teub­ner ein Ext­ra-Mensch ist, sind ihre Pro­gram­me voll von Ext­ra-Mensch­lich­keit.“ (Ma­rio An­ge­lo, WDR)

VVK 21,90 € / AK 25,20 €

Ticketshop

"Salzburger Stier" für Tina Teubner - der Oscar unter den Kleinkunstpreisen

"Salzburger Stier" für Tina Teubner - der Oscar unter den Kleinkunstpreisen

Es war ein magischer Abend am Samstag im Stadttheater Olten, wo Tina Teubner - begleitet von Ben Süverkrüp - als Stier-Trägerin geehrt wurde. Unsere Glückwünsche gehen auch an Dominik Muheim und Dirk Stermann. 

"Die den Preis bekommen, fühlen sich ausgezeichnet - wer ihn vergibt, fühlt sich mächtig.“ - so Christoph Simon in seiner Turmrede. Wie wahr! Gilt der Salzburger Stier doch als der Oscar unter den Kleinkunstpreisen. Und es ist der einzige internationale Preis. All das strahlt aus. Die TV-Sendung zur Preisverleihung ist im Play SRF zu finden. Die ARD sendet rauf und runter. Wenigstens den nächsten notiere ich hier: SWR Kultur, Freitag, 10. Mai, 22:30 Uhr.  Alle Sendetermine mit einem Click auf der Website vom Salzburger Stier.

 

Und wer hier und jetzt und zwar sofort etwas Tina-Vibe braucht, möge sich von diesem Gedanken erbauen lassen:

"Egal wie schwarz manchmal das Dunkel der Nacht: Es gibt eine Sonne in jedem von uns. Und an diesen leuchtenden Anteil appelliere ich. Lasst uns doch meinetwegen alt und gammelig und verwelkt sein. Aber lasst uns innerlich weich bleiben. Lasst uns für irgendetwas brennen. Lasst uns die Stradivari unter den Arschgeigen sein!"


Musik auf dem Saronplatz: ANTIGUA

Musik auf dem Saronplatz: ANTIGUA

Sa., 31.08. um 19 Uhr

Eine Veranstaltung der Bezirksvertretung Gadderbaum und Neuen Schmiede.

Über Genregrenzen hinweg verbindet ANTIGUA Elemente des europäischen Gypsy Jazz mit lateinamerikanischer Musik. Die auf deutsch, portugiesisch, englisch und spanisch gesungenen Texte handeln von urmenschlichen Themen, die zeitlos sind und Generations- und Ländergrenzen überwinden. Die Band um Elsa Johanna Mohr, 2023 mit dem Neuen Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet, kreiert eine wohlige Vertrautheit und überrascht mit Spielwitz und kompositorischer Innovation.

Elsa Johanna Mohr, die länger in Brasilien lebte und José Díaz de León, der selbst mexikanische Wurzeln hat, prägen die Kompositionen der Band ebenso wie Frank Brempel und Stefan Berger, die ihrerseits mit vielen europäischen Stilistiken vertraut sind. Mit ihrem 2024 erschienen 2. Album „Trovador“ bietet ANTIGUA Fusion im besten Sinne und lädt ein zu einer poetisch-musikalischen Weltreise.

Eintritt frei!

(Bühne: Auf dem Saronplatz vor der Neuen Schmiede)

Gefördert von: NRW KULTURSekretariat Wuppertal &
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des
Landes Nordrhein-Westfalen


Köslings Komedy Klub

Köslings Komedy Klub

Fr., 13.12.2024 um 20 Uhr

mit: Jens Heinrich Claassen, Henning Schmidtke und Hans-Hermann Thielke

Der vielfach ausgezeichnete Künstler, Moderator und Zauberkünstler Marcel Kösling hat in seinen mehr als 15 Jahren auf der Bühne zahlreiche Künstlerinnen und Künstler kennen- und schätzen gelernt, wovon er sich wieder drei nach Bielefeld eingeladen hat.

Die Zeit heilt alle Wunden. Das sagt man so. Und es ist Quatsch. Zumindest findet Jens Heinrich Claassen, dass das ganz großer Quatsch ist. Der sympathische Komiker ist mittlerweile Mitte vierzig und die Zeit rennt ihm so langsam aber sicher davon. Er ist immer noch Single, er wohnt wieder bei seiner Mutter und seine besten Freunde sind nach wie vor seine Kuscheltiere. Als Jens Heinrichs Herz mal wieder gebrochen wird undseine Mutter im selben Augenblick einen neuen Freund hat, da reicht es ihm. Es muss sich was ändern. Und zwar sofort!

Erleben Sie zusammen mit Ihrem Ego Henning Schmidtke! Kaufen Sie Milch von Kühen aus Bodenhaltung, auch wenn sie viel teurer ist? Teilen Sie manchmal Ihren Parkplatz mit einem Smart? Dann sind Sie ein Altruist. Und das ist ja auch gut. Viel zu viele sagen: „Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht“. Aber wenn jeder an wen anders denkt, auch! Und doch: Immer mehr Menschen werden Meister des Egoismus. Haben Sie sich mal gefragt, wer das überhaupt ist, Ihr Ego? Sie beide sollten sich mal genauer kennenlernen.

Die ganze Welt scheint momentan aus den Fugen geraten zu sein. Immer ist irgendetwas, was sich ständig und selbst verändert. Hans-Hermann Thielke, Postbeamter Ade, sitzt in seiner Trutzburg – einem 2 ¾ Reihenmittelhaus am Rande einer Kleinstadt und denkt nach: Wird meine Arbeit schon bald von einem fleißigen Roboter übernommen? Muss ich für meine Plastiktütensammlung zu Hause ein Zwischenlager errichten, um die Weltmeere zu entlasten? Was mache ich mit meinen alten Thermohosen, wenn es – dem Klimawandel geschuldet – immer wärmer wird?

VVK 27,40 € / AK 30,70 €

Ticketshop